Fakten zu Produkt-Rezensionen

24.10.2018

Hast du immer schon vermutet, dass Rezensionen wichtig sind? Da liegst Du absolut richtig! 53 Prozent der Käufer lesen sich vor dem Kauf eines Produkts Kundenrezensionen durch.

53% read almost always product reviews
More than the half of all Online shoppers read almost always product reviews before purchasing

Kunden informieren sich mit rateit.cool besser

02.05.2018

Cool Services stellt die neusten Features des Produktbewertungs-Service rateit.cool auf dem e-Commerce Day am 25. Mai im RheinEnergieSTADION Köln vor. Interessierten wird die Möglichkeit geboten, den Service live zu testen.

Mit dem Einsatz von rateit.cool erhalten Shops Produktbewertungen aus einer breiten Community teilnehmender Shops. So können sich ihre Kunden in der Phase der Kaufentscheidung informieren, was andere Kunden über die Produkte schreiben und bekommen ein gutes Gefühl zu den Produkten. Sie bleiben im Shop und müssen sich nicht mehr anderweitig über das Produkt zu informieren.

rateit.cool ist der einzige Bewertungsservice, in dem alle Shops gemeinsam Produktbewertungen in einer Community sammeln. Die Produkte erhalten shopübergreifend viele Bewertungen, weit mehr als die meisten Shops alleine jemals bekommen können. Alle Shops zeigen alle Bewertungen zum Produkt an. Die Shops profitieren von vielen bewerteten Produkten sehen und insgesamt größer aus. Dies führt zu mehr sofortigen Kaufentscheidungen auf Basis von vielen zusätzlichen, kundengenerierten Informationen. Die Absprungrate verringert sich und der Umsatz wird gesteigert.

Der Service rateit.cool ist multichannelfähig. Er kann in Onlineshops genauso genutzt werden wie in mobile Apps oder im stationären Handel.
Aktuell stehen Plugins für WooCommerce, Magento und shopware zur Verfügung.

Gemeinsam sind wir stark! – Mehr Produktbewertungen – Mehr Umsatz

10.04.2018

MEHR KAUFABSCHLÜSSE DANK PRODUKTBEWERTUNGEN VON RATEIT.COOL
Produktbewertungen gehören zu den wichtigsten Entscheidungshilfen während des Kaufprozesses. Das haben bereits unzählige Studien bewiesen – darunter auch eine Umfrage von Bitkom, bei der zwei von drei Befragten angaben, sich vor dem Kauf Meinungen einzuholen. Gleichzeitig meinten vier von zehn, dass Produkte ohne Kundenbewertungen sogar für einen Vertrauensverlust sorgen.

„GEMEINSAM SIND WIR STARK!“
Für Online-Shops gestaltet es sich jedoch nicht immer leicht, Produktbewertungen zu generieren. Genau hier kommt rateit.cool ins Spiel, denn dank dem Produktbewertungs-Dienst teilen sich Online-Händler ihre Kundenbewertungen. Getreu dem Motto:„Gemeinsam sind wir stark!“
Ein Beispiel: Sammeln zehn Shops zum gleichen Produkt jeweils zwei Produktbewertungen, können alle gemeinsam 20 Bewertungen zum Produkt anzeigen. Das bietet Online-Händlern handfeste Vorteile: Kunden suchen beispielsweise nicht mehr größere Shops auf, um Rezensionen zu lesen, sondern bleiben und kaufen direkt bei Ihnen. Dadurch steigt wiederum die Conversion Rate und gleichzeitig auch die Chance, dass weitere Käufer eine Produktbewertung hinterlassen.

Online-Händler können die Sternebewertung in den Topsellern, bei Produktempfehlungen, in den Produktlisten und auf der Produktdetailseite integrieren. Der Kontakt zum Kunden bleibt in der Hoheit des Shops.

Storytelling: rateit.cool als Comic!

15.03.2018

Unser Comic erklärt sehr anschaulich, wie unser Produktbewertungs-Service funktioniert. Gleichzeitig bekommen wir immer wieder begeisterte Feedbacks. Vielen Dank!

Thomas ist ein Onlinekunde. Er sucht ein Tablet. Im ersten Onlineshop findet er Tablets, aber keine Produktbewertungen. Er ist unsicher, ob das Tablet gut ist. Also verlässt er den Shop und kommt in einen Onlineshop mit rateit.cool Produktbewertungen. Dort findet er das Tablet mit mehr als 400 Bewertungen mit einer Gesamtbewertung von 4,7 Sternen. Er liest einige Bewertungen, ist begeistert und kauft.

Wie macht rateit.cool das?
Bei rateit.cool sammeln weltweit alle teilnehmenden Shops zusammen, d.h. wenn 10 Shops zum gleichen Produkt jeweils 2 Produktbewertungen sammeln, können alle gemeinsam 20 Bewertungen zum Produkt anzeigen.

Storytelling: rateit.cool

Was ist Storytelling?
Storytelling, auf Deutsch Geschichte erzählen, wird genutzt, um Informationen durch die Geschichte zu vermitteln. Die Geschichte soll dabei helfen, dass die Informationen besser verstanden und ins Gedächtnis behalten werden.

rateit.cool verfügt über ein Plugin für WooCommerce. 

24.02.2018

Wir haben eine WooCommerce-App entwickelt, die es WooCommerce-Shops weltweit ermöglicht, mit einer einfachen Integration in ihren Shop an der weltweiten rateit.cool community für Produktbewertungen teilzunehmen. Weltweit können nun Millionen von Shopbetreibern gemeinsam Produktbewertungen sammeln und nutzen und insgesamt mehr Kundenbewertungen zu ihren Sortimentsprodukten anzeigen.

MAGENTO Plugin

15.02.2018

Unser Plugin für Magento ist fertig und freigeben. Ab heute können neben den 40.000 Shopware-Kunden alle 240.000 Magento-Kunden von den Vorteilen des rateit-cool Service profitieren.

Wir haben eine Magento-App entwickelt, die es Magento-Shops weltweit ermöglicht, mit einer einfachen Integration in ihren Shop an der weltweiten rateit.cool community für Produktbewertungen teilzunehmen. Weltweit können nun fast 300.000 Shopbetreiber Produktbewertungen untereinander austauschen und insgesamt mehr Kundenbewertungen zu ihren Sortimentsprodukten anzeigen.

Wer schreibt über uns?
ecin.de

Besuchen Sie uns auf der net & work in Dortmund am 17.2.2018

18.01.2018



Treffen Sie uns und unsere Experten auf dem Stand A10 oder nehmen Sie unserem Round-Table „Produktbewertungen für Ihren Online-Shop: So unterstützen Sie Ihre Kunden im Kaufprozess“ von 14:30 Uhr bis 15:15 Uhr teil.
Bei unserem Roundtable geben wir Tipps wie Sie mehr Produktbewertungen für Ihren Shop erhalten, stellen unser Produkt rateit.cool vor und gehen auf individuelle Fragen ein.

Sind falsche Bewertungen strafbar?

18.01.2018

Produktbewertungen spielen für Käufer bei der Entscheidungsfindung eine sehr wichtige Rolle. Deshalb bemühen sich Unternehmen Ihre Produkte in ein möglichst gutes Licht zu stellen.

Was aber passiert, wenn Hersteller oder Händler positive Bewertungen schreiben lassen?
Solange der Kunde nicht erkennen kann, dass die Bewertung vom Unternehmen manipuliert wurde (sogenannte Fake-Bewertung) oder der Rezensent eine Vergünstigung erhalten hat, handelt es sich um unlauteren Wettbewerb. Des Weiteren ist die Veröffentlichung der Bewertung als irreführende Werbung zu betrachten.

Ähnlich sieht es mit negativen Bewertungen durch Konkurrenten aus.
Lässt ein Konkurrent gezielt schlechte und vor allem unsachliche Produktbewertungen schreiben, handelt es sich um einen Wettbewerbsvorstoß. Es dürfen keine unwahren Behauptungen aufgestellt werden, die potenziell das Geschäft des Konkurrenten schädigen.

Grundsätzlich kann man sagen:
1) Sachliche Kritik ist erlaubt,
solange sie als Meinung geäußert wird und nicht allein darauf gerichtet, das bewertete Produkt herabzusetzen, zu diffamieren und im guten Ruf zu schädigen.

2) Schmähkritik ist verboten,
da die Grenze des Zulässigen überschritten wird, wenn es sich nicht mehr die Auseinandersetzung in der Sache handelt, sondern die Diffamierung und eine Herabsetzung im Vordergrund steht.

3) falsche bzw. unwahre Produktbewertungen sind immer unzulässig
Lügen sind keine Meinungsäußerung und damit rechtswidrig. Sie können immer entfernt werden. Im Gegensatz dazu liegt eine Tatsachenbehauptung vor, wenn Fakten genannt werden, die sich überprüfen lassen. Stimmen die Angaben in der Bewertung nicht mit der Wirklichkeit überein, kann man dagegen vorgehen.

Wozu braucht man Tracking?

30.11.2017

Tracking bedeutet Spurenbildung. Im Onlinehandel werden viele Sitzungen von vielen Besuchern aufgezeichnet, so dass je nach Interessenlage verschiedene Spuren gebildet werden. Onlineshops nutzen diese Online-Trammelpfade, um herauszufinden, wo Hürden oder Barrieren in der Nutzung sind und wie sie z.B. die Benutzerfreundlichkeit verbessern können.

7 wertvolle Tipps für mehr Produktbewertungen in Ihrem Shop.

18.11.2017

1. Machen Sie es Ihren Kunden leicht, Bewertungen für Ihre Produkte abzugeben. Je mehr sich Ihre Kunden über Ihre Produkte austauschen, desto besser für Ihre Verkaufsumsätze. So steigern Sie Ihre Sichtbarkeit und das Vertrauen neuer Kunden in Ihre Produkte.

2. Bitten Sie Ihre Kunden nach einem erfolgreichen Verkauf per E-Mail um Bewertungen. Platzieren Sie einen Link zur Ihrem Onlineshop. Viele Kunden nutzen diese Möglichkeit gern.

3. Bitten Sie auch in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter usw. um Bewertungen.

4. Reagieren Sie auf Bewertungen und Kommentare. Kommunizieren Sie mit Ihren Kunden online. Gerade auf Kritik sollten Sie schnell reagieren. Ihre Kommentare können auch andere Kunden lesen, so dass diese weitere Informationen zum Produkt geben. Ihre Kunden werden Ihren Einsatz anerkennen.

5. Legen Sie den versendeten Produkten eine Postkarte mit einer Aufforderung und einer kurzen Anleitung zum Bewerten bei.

6. Platzieren Sie auf Eigenmarken einen QR-Code, der zum Bewertungsformular führt.

7. Sammeln Sie mit anderen Shops weltweit gemeinsam Produktbewertungen mit rateit.cool. Sie haben schneller mehr Produktbewertungen zu Ihrem Sortiment. Bei Fragen helfen wir Ihnen gern.

Die Suchfunktion ist ein wichtiger Bestandteil des Shops

14.11.2017

Ein Onlineshop ohne Suche ist undenkbar. Viele Kunden nutzen direkt die Suchfunktion, statt erstmal einmal zu stöbern. Deshalb ist es wichtig, besonderen Wert auf die Suchfunktion zu legen. 

Für die Benutzerfreundlichkeit der Suche sind folgende Aspekte wesentlich:

  • Erkennbarkeit
    Das Lupensymbol ist international als Zeichen für Suchen gesetzt.
  • Größe des Suchfeldes
    Mindestens drei lange Wörter sollten hineinpassen.
  • Platzierung
    Das Suchfeld wird meistens oben und zentral oder rechts platziert erwartet

Folgende Funktionen unterstützen den Kunden beim Finden und sollten integriert werden: 

  • Auto-Vorschläge
  • Auto-Vervollständigung
  • Synonyme-Verknüpfung, gern auch mit umgangssprachlichen Begriffen
  • Tippfehlertoleranz
  • diverse Filtermöglichkeiten

Besondere Achtsamkeit sollten Sie auch auf die Inhalte legen, die durchsucht werden. 

  • Titel 
  • Kategorie
  • Beschreibung

Insbesondere wenn die Beschreibung durchsuchbar ist, erhält der Kunde mehr Treffer, die nicht zwingend zum Gesuchten passen.

Ein Beispiel: 
In der Produktbeschreibung ihres Bademantels steht u.a.: „Die Taschen sind so groß, dass ein Smartphone reinpasst.“. Wenn diese Beschreibung mit durchsucht wird, erhält ein Kunde, der  nach einem Smartphone sucht, auch den Bademantel in seinen Suchergebnissen.
Abhilfe schafft bei diesem Beispiel entweder eine andere Produktbeschreibung oder die Nicht-Durchsuchbarkeit dieser.

Erfolg in der Nische: Hemden Meister

11.11.2017

Hemden, Hemden, Hemden – mehr als 40.000 Modelle und ein einzigartiger Kundenservice führen zum Erfolg.

Anfang der 2000er-Jahre startete Hemden Meister im E-Commerce mit nur wenigen Online-Bestellungen. 2005 stieg der Umsatz nach der  Namensänderung in ‚Hemden Meister‘ an.  

Heute ist Hemden Meister in der Nische die ersten Anlaufstelle für Herrenhemden und sorgt dafür, dass Kunden schnell und einfach das richtige Hemd bekommen. 

Lesen weiter auf internetworld.

Was ist eine Sitzung (englisch: Session)?

08.11.2017

Im Onlinehandel bezeichnet eine Sitzung eine stehende Verbindung eines Webbrowsers mit einem Onlineshop. Mit Betreten des Shops erhält jeder Besucher (englisch: visitor) eine sogenannte Session-ID, unter der alle Seitenaufrufe der Sitzung aufgezeichnet werden. Dadurch kann man zum Beispiel erkennen, welchen Weg der Besucher vom Eintritt bis zum Kauf genommen hat.

Direkte Warenbeschaffung aus China

06.11.2017

Im Beitrag „Leitfaden für die internationale Warenbeschaffung: China-Sourcing“ von Mark Steier finden Händler einen guten Leitfaden, worauf beim Import von Waren aus China zu achten ist und wie ein Start gelingt. Es werden Vor- und Nachteile zur Handels- und zur Markenstrategie erläutert. Des Weiteren werden rechtliche Aspekte beleuchtet und Tipps z.B. zur Qualitätskontrolle gegeben. Lesen Sie den vollständigen Artikel auf t3n.

Was ist ein Seitenaufruf?

01.11.2017

Ein Seitenaufruf wird pro Abruf einer einzelnen Webseite mit einem Webbrowser gezählt. 

Paketzustellung aus Sicht der Käufer

25.10.2017

PwC hat in einer neuen Studie analysiert wie sich die Logistik zukunftsfähig verändern könnte oder aus Sicht der Kunden sollte. 

Ein wesentlicher Punkt ist die Zufriedenheit der Kunden mit der Paketbelieferung. 
Ca. 90% der Kunden finden die Sendungsverfolgung wichtig, 72% wünschen sich die Belieferung im Wunschzeitraum und 61% schauen auf die Umweltfreundlichkeit beim Transport. Dabei wird die persönliche, eher unflexible Lieferung nach Hause weit vor Packstationen, Drohnen oder Kofferraumbelieferung bevorzugt. 

Weitere Informationen finden Sie bei pwc.

Wie muss ein Amazon Listing aussehen?

16.10.2017

t3n zeigt in dem Artikel „Amazon schaltet Listings ab: Wie Händler Titel und Bild überarbeiten müssen“, wie Listing zukünftig aussehen müssen. Ein Titel sollte beispielsweise maximal 150 Zeichen haben, für den Parent-Titel sind 60 Zeichen optimal. Auf dem Hauptbild sollte das gesamte Produkt in der Frontalansicht zu sehen sein. Es sollte außerdem mindestens 85 Prozent der Bildfläche ausgefüllt sein.

Die Aufräumaktion betrifft zunächst die Kategorie „Bekleidung“. Es ist jedoch davon auszugehen, dass andere Kategorien folgen. Zum Artikel…

Der Onlinehandel boomt weiter

17.07.2017

Ein Plus von 11,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahres-Halbjahr bestätigt das enorme Wachstum des Onlinehandels. 

Die Umsätze waren wie folgt verteilt:

ClusterAnstieg
Freizeit11,6%
Einrichtung33,9%
Bekleidung & Schuhe2,9%
Täglicher Bedarf24,9%
Unterhaltung29,7%

 Alle Zahlen finden Sie beim bevh.

Social Media Tipps für mehr Traffic zu Ihren Online Shop

04.04.2017

Pinterest, Instagram, Twitter und Co. gehören mittlerweile zum Marketingmix. Jedoch geht es hier um den Aufbau der Marke, nicht um direkte Umsätze. 

Sie sollten u.a. 

  • Ihre Beiträge mit Keywords und Hashtags optimieren
  • Nutzen Sie Plugins, um Ihre Inhalte aus dem Shop heraus in die Sozialen Netzwerke auszuspielen
  • Finden Sie Influencer oder Micro-Influencer, die ihre Sichtbarkeit steigern.
  • Posten Sie regelmäßig
  • Pflegen Sie einen Blog mit Inhalten zu Ihrem Sortiment

Wenn Sie wenig Zeit haben, legen Sie den größten Wert auf die Plattformen, auf denen Ihre Zielgruppe am stärksten vertreten ist.

DAS INTERNET DER DINGE VERÄNDERT DEN ONLINEHANDEL

22.09.2016

Das Thema Internet der Dinge ist in aller Munde, insbesondere in den IT-nahen Branchen. Doch was wird sich in unserem Leben ändern, mit welcher Entwicklung in unserem Konsumverhalten und damit im Handel ist zu rechnen?

 

Daniel Becker und die contentmanager.de Redaktion klären, was das Internet of Things ist und welche Anwendungsbeispiele man sich vorstellen kann.
contentmanager.de

Gut gewappnet mit Headless CMS?

29.07.2016

Ein Content-Management-System muss eine Vielzahl an unterschiedlichsten Geräten und Medien mit Inhalten zu versorgen. Jonathan Schneider erklärt in seinem Artikel, wie das geht.
t3n

Partnerschaft Shopware AG

16.07.2016

rateit.cool ist ab jetzt Technologie-Partner von Shopware. Ab heute können alle Shopware-Kunden von dem Service von rateit.cool profitieren. Mit der neuen Kooperation wird Shopware-Shopbetreibern eine einfache und dennoch umfassende Lösung angeboten, um gemeinsam Produktbewertungen zu sammeln und insgesamt mehr Produktbewertungen anzuzeigen.

Shopware hat unter dem Slogan „Emotional Shopping on any Device“ das derzeitige Kernprodukt Shopware 5 herausgebracht und bietet mit „Storytelling“ eine inspirierende und emotional gestaltbare Einkaufswelten im Full Responsive Design. Des Weiteren zeichnet sich die Shop-Software durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit, den Einsatz modernster Technologien, ausgeklügelte Marketingfunktionen und ein unvergleichliches Design aus. Shopware verfügt über eine große Community aus 32.000 Kunden und 900 Partnern in ganz Europa.

Cool Services hat das Plugin rateit.cool für Shopware 4 und 5 entwickelt und ermöglicht Shopware-Kunden so die einfache Integration in ihren Shop. Nach kurzer Registrierung und Shop-Verifzierung profitieren die rateit.cool Kunden sofort von den Bewertungen aus der Community. Stand Juli 2015 hat rateit.cool mehr als 50.000 Bewertungen zu über 12.000 Produkten. Shopbesucher sehen die Produktfeedbacks und erhalten mehr Sicherheit in der Kaufentscheidung. Eine anderweitige Informationsquelle zum Produkt ist nicht mehr notwendig, der Shopbesucher bleibt im Shop.
Bereits vom Onlinehändler gesammelte Bewertungen können über eine Schnittstelle in rateit.cool hochgeladen werden und gehen somit nicht verloren.

Wir freuen uns über den möglichen Zuwachs in der Bewertungs-Community.

50 unschlagbare Ecommerce Marketing Tipps für 2016

29.06.2016

Vielleicht bauen Sie gerade einen kleine Onlineshop auf oder Sie stellen Mitarbeiter ein, um der großen Nachfrage Herr zu werden. Egal in welcher Situation Sie sich gerade befinden, jeder kommt an den Punnkt, an dem E-Commerce Marketing einen riesiger Faktor wird.
Diese Tipps unterstützen Sie im Ecommerce Marketing. (englisch)

Overcoming security issues in e-Commerce

20.06.2016

All e-commerce websites face the challenge of trying to prevent security issues from arising whilst also having procedures in place to deal with issues when they do arise. Cyber crime is constantly evolving and as the technology get more sophisticated, so too do the criminals.

Read More

Sicher ist sicher: Wie sind Onlineshops gut geschützt?

17.06.2016

Ein sicherer Onlineshop ist elementar, um das Vertrauen potenzieller Kunden zu gewinnen und auch zu behalten. Niemand will seine Bankdaten einer Firma übergeben, die diese nicht auch vor neugierigen Dritten schützen kann. Der Artikel informiert über aktuelle Angriffsszenarien und Abwehrmechanismen.

Autor: Kim Rixecker
Quelle: T3N

Kontakt

Schreiben Sie uns für Fragen oder Anregungen wir melden uns umgehend bei Ihnen.